Webmaster: Reiner Jacob

Ich freue mich über jede Hilfe und Unterstützung bei der Erstellung dieser Website

Untitled8
Die Reiserouten der MS Alemannia
Brief und Postkarte von der Jungfernreise der MS Alemannia

Am 25. Mai 1965 ist der Stapellauf der MS Alemannia. nach der Ablieferung an die Hapag am 14. August 1965 folgt der Start zur Jungfernreise nach Ostasien am 21. August 1965. Die schnellen Frachter der Ia-Klasse verkürzten die Reisezeit zwischen Europa und Ostasien von 120 auf 105 Tage. Bei einer Geschwindigkeit von 21 Knoten wurden für die Heimreise von Hongkong nach Hamburg wurden nur noch 24 Tage benötigt. Durch den Einsatz der neuen Schiffe konnten die Abfahrten von 3 auf 4 pro Monat gesteigert werden. Wegen der Schließung des Suezkanal am 5.6.1967 und der sich immer mehr durchsetzenden Container, wurden jetzt auf der Ostasienstrecke schnellere und größere Containerschiffe eingesetzt. Die MS Alemannia wird von einem reinen Stückgutfrachter zu einem Semi-Containerschiff umgebaut und kann nun an Deck wie auch in den Luken neben Stückgut auch Container laden. Das Schiff geht am 1. September 1970 von der Hapag an die neu gegründete Hapag-Lloyd AG. Seit 1973 fährt sie im Nord-Pazifik-Verkehr bis nach Vancouver. 1979 geht die MS Alemannia an die Hapag-Lloyd International S.A. in Panama. Es ist die Zeit der Ausflaggungen und auch die MS Alemannia wird nicht verschont.  Am 4. Juli übernimmt die, mit Hapag Lloyd Beteiligung gegründete Lineas Navieras Bolivianas (LINABOL) in La Paz, Bolivien die MS Alemannia unter dem Namen Bolivia. 1986 wurde die MS Alemannia (Bolivia) in China abgewrackt.

Das erste Schiff der Ia-Klasse, die scherzhaft Eselsklasse genannt wurde, war die Westfalia. Sie wurde von Blohm & Voss am 17.12.1964 an Hapag ausgeliefert. Die Ia-Schiffe waren die ersten Schiffe nach dem 2- Weltkrieg, die von Blohm und Voss für die Hapag gebaut wurden. Insgesamt wurden 7 Schiffe gebaut. Es folgten am 15.05.1965 die MS Hammonia, nach der die Klasse benannt wurde. Da der Hamburger Bürgermeister zur Taufe des ersten Schiffes nicht kommen konnte wurde der Name kurzerhand auf das zweite Schiff übertragen. Am 14.08.1965 folgten die MS Alemannia, am 04.12.1965 die MS Borussia. Der Rumpf der Borussia wurde bei J. Boel et fils in Tamise in Belgien gebaut. Am 14.05.1966 kam die MS Bavaria, am 15.10.1966 die MS Holsatia und zuletzt am 13.03.1967 die MS Thuringia hinzu. Alle sieben Schiffe gehen am 1.9.1970 an die HAPAG-LLOYD AG.

Teilnehmerausweis der Probefahrt Programmablauf der Übergabefahrt
Merkblatt mit techn. Daten, das auf der Übergabefahrt verteiult wurde
Speisekarte der Übergabefahrt
Zeitungsartikel über die Übergabefahrt der MS Alemannia

Fahrplan der 1. Reise Ostasien via Suez

Ankunft Hafen Abfahrt

Hamburg 22.8.1965

22.8.1965 Bremerhaven 25.8.1965

27.8.1965 Antwerpen 29.8.1965

29.8.1965 Rotterdam 2.9.1965

9.9.1965 Port Said 10.9.1965

13.9.1965 Djibouti 13.9.1965

21.9.1965 Singapur 21.9.1965

25.9.1965 Hongkong 26.9.1965

29.9.1965 Kobe 30.9.1965

1.10.1965 Yokohama 5.10.1965

5.10.1965 Shimizu 8.10.1965

9.10.1965 Nagoya 10.10.1965

11.10.1965 Yokohama 14.10.1965

15.10.1965 Kobe 19.10.1965

22.10.1965 Hongkong 25.10.1965

4.11.1965 Djibouti 4.11.1965

7.11.1965 Suez 7.11.1965

10.11.1965 Genua 11.11.1965

16.11,.1965 Rotterdam 18.11.1965

19.11.1965 Antwerpen 20.11.1965

21.11.1965 Hamburg 24.11.1965

24.11.1965 Bremerhaven 25.11.1965

26.11.1965 Hamburg

Fahrplan der 2. Reise Ostasien via Suez

Ankunft Hafen Abfahrt

Hamburg 5.12.1965

5.12.1965 Bremerhaven 8.12.1965

10.12.1965 Antwerpen 12.12.1965

12.12.1965 Rotterdam 16.12.1965

23.12.1965 Port Said 24.12.1965

27.12.1965 Djibouti 27.12.1965

4.1.1966 Singapur 6.1.1966

9.1.1966 Hongkong 10.1.1966

14.1.1966 Kobe 16.1.1966

19.1.1966 Yokohama 22.1.1966

23.1.1966 Nagoya 24.1.1966

25.1.1966 Yokohama 30.1.1966

31.1.1966 Kobe 5.2.1966

8.2.1966 Hongkong 11.2.1966

21.2.1966 Djibouti 21.2.1966

23.2.1966 Suez 24.2.1966

4.3.1966 Hamburg 10.3.1966

11.3.1966 Bremerhaven 12.3.1966

13.3.1966 Antwerpen 13.3.1966

14.3.1966 Rotterdam

Hamburg

Fahrplan der 17. Reise Ostasien via Panama

Rotterdam / Niederlande 18.7.1970

Antwerpen / Belgien 21.7.1970

Yokohama / Japan 16.8.1970

Kobe / Japan 20.8.1970

Nagoya / Japan 23.8.1970

Pusan / Korea 25.8.1970

Keelung / Taiwan 28.8.1970

Koahsiung / Taiwan 30.8.1970

Diese Postliste ist von der 21. Reise

Rotterdam / Niederlande 29.10.1971

Kapstadt / Südafrika 11.11.1971

Singapur / Singapur 23. - 26.11.1971

Hongkong / Hongkong 29.11. - 1.12. 1971

Keelung / Taiwan 2.12. - 4.12.1971

Manila / Phillipinen 6.12. - 8.12. 1971

Keelung / Taiwan 19.12. - 16.12. 1971

Koahsiung / Taiwan 17.12. - 20.12.1971

Hongkong / Hongkong 21.12. - 23.12.1971

Kapstadt / Südafrika 6.1.1972

Hamburg 19.1.1972

Bremerhaven 28.1.1972

Nebenstehend die Postliste der 22. Reise nach Ostasien. Diese Reise ging westwärts durch den Panamakanal nach Japan und Korea und durch den Panamakanal zurück nach Europa
Bremerhaven 2.2. - 3.2.1972

Antwerpen / Belgien 4.2. - 7.2.1972

Rotterdam / Niederlande 8.2. - 11.2.1972

Panamakanal 21.2.1972

Kobe / Japan 7.3. - 10.3.1972

Yokohama / Japan 11.3. - 14.3.1972

Pusan / Südkorea / 15.3. - 16.3.1972

Moji / Japan 17.3. - 18.3.1972

Nagoya / Japan 19.3. - 20.3.1972

Shimizu / Japan 21.3. - 22.3.1972

Yokohama / Japan 23.3. - 28.3.1972

Kobe / Japan 29.3. - 5.4.1972

Panamakanal 22.4.1972

Hamburg 3.5.1972

Die nebenstehende Postliste zeigt die Stationen der 24. Reise nach Ostasien.

Abfahrt: (steht natürlich nicht auf der Postliste) wahrscheinlich 13.09.1972

Kapstadt / Südafrika: 27.9.1972 - 14 Tage

Port Kelang / Malaysia: 8.10.1972 - 11 Tage

Singapur / Singapur : 10.10.1972 - 2 Tage

Hongkong / Hongkong: 15.10.1972 - 5 Tage

Manila / Phillipinen: 18.10.1972 - 3 Tage

Pusan / Sudkorea: 22.10.1972 - 4 Tage

Keelung / Taiwan: 25.10.1972 - 3 Tage

Kaohsiung / Taiwan 28.10.1972 - 3 Tage

Port Kelang / Malaysia: 3.11.1972 - 6 Tage

Kapstadt / Südafrika: 16.11.1972 - 13 Tage

Hamburg / Deutschland: 29.11.1972 - 13 Tage

Gesamt 78 Tage

28.Reise /  NPZ

Antwerpen / Belgien 25.8.73

Le Havre / Frankreich 28.8.73

Greenock / United Kingdom 30.8.73

Cristobal / Panama 8.9.73

Panamakanal 9.9.73

Long Beach / USA 15.9.73

Oakland / USA 17.9.73

Vancouver / Kanada 20.9.73

Portland / USA 24.9.73

Oakland / USA 28.9.73

Long Beach / USA 29.9.73

Mazatlan / Mexico 4.10.73

Balboa / Panama 8.10.73 auf Reede

Panamakanal 9.10.73

Le Havre / Frankreich 18.10.1973

Antwerpen / Belgien 20.10.73

Rotterdam / Niederlande 21.10.73

Bremen / Deutschland 23.10.73

Hamburg / Deutschland 25.10.73

29.Reise /  NPZ

Bremen / Deutschland 1.11,73

Rotterdam / Niederlande 4.11.73

Le Havre / Frankreich 8.11.73

Greenock / UK 11.11.73

Cristobal / Panama 21.11.73

Panamakanal 22.11.73

Long Beach / USA 28.11.73

Oakland / USA 30.11.73

Vancouver / Kanada 3.12.73

Gold River / Kanada 5.12.73

Portland / USA 08.12.73

Oakland / USA 14.12.73 verspätet wegen Sturm, anschließend 3 Tage Liegezeit

Long Beach / USA 19.12.73

Balboa / Panama 24.12.73 auf Reede

Panamakanal 25.12.73

Le Havre / Frankreich 06.01.1974

Rotterdam / Niederlande 09.01.74

Hull / UK 11.01.74

Bremen / Deutschland 13.01.74

Hamburg / Deutschland 14.01.74

Andere Schiffe die den Namen Alemannia trugen oder noch tragen

Hier sind die Zeitdaten, soweit sie mir zugänglich waren eingetragen. Wie ihr seht gibt es noch viele Lücken. Falls noch jemand Daten oder Korrekturen zu den Daten hat, bitte mit mir Verbindung aufnehmen.